× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Impulsauslöser (Gebiss) prüfen über Schließwinkel BMW E9 CSI

Mehr
26 Feb 2023 15:07 #19149
Hallo Volker,

ja ich weiß jetzt....das ist blödsinn von mir gewesen...dachte nur, dass es irgendwie hilfreich wäre. Es ist wohl so, dass ich lernen muss systematisch vorzugehen und nicht blind zu Probieren.

Eines ist mir klar und zwar läuft er viel zu fett auch im Leerlauf....deshalb steht die Drosselklappe auch mehr geöffnet als es sein soll, damit er mehr Luft bekommt was wohl auch nicht hilt da viel zu fett.

Ich warte wohl bis zum Workshop wobei ich gar nicht weiß ob ich mitmachen darf.

Viele Grüße
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Mär 2023 15:11 #19183
Hallo Volker,

ich habe gestern den geliehenen SDF getestet und heute den mit der neuen Membrane (Danke dafür!). Leider keine Änderung bezüglich dem unruhigen Leerlauf obwohl ich sogar bei der Drosselklappe die Dichtungsringe erneuert habe und sogar zur Testzwecken die Messingklappe am Umfang abgedichtet, so dass die Luft im Leerlauf nur gezielt durch die dafür vorgesehne Bohrung strömen kann.

Seltsam ist, dass wenn ich mit dem Finger die Bohrung verschließe also zumindest fast, dass er dann aus dem Kurbelgehäuse Luft zieht. Somit kann es sein, dass er von da aus Falschluft bekommt, aber es hört sich an als ob er sich die Luft durch ein Simmerring holt oder so ähnlich....das bekommt man doch sowieso niemals weg denke ich.

Werde jetzt eine andere Werkstatt kontaktieren um ein Zündbild machen zu lassen....das muss ja wohl doch ausgeschlossen werden wobei mich das schon wundert da ich vier Verteiler ausprobiert habe, verschiedene Verteilerfinger, Kappen, Zündkabel usw. außerdem noch die Transistorzündung getestet und Pertronix....deshalb kann ich mir das gar nicht vorstellen, dass es an der Zündung liegt aber man weiß ja nie.

Hier das Video wo er sich die Luft aus dem Kurbelhäuse holt:
www.dropbox.com/t/v2FrHbku2GtC9sCW

Viele Grüße
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Mär 2023 17:20 #19185
Hallo Joachim,

ja das habe ich befürchtet, dass Dein Auto mit einem anderen SDF auch nicht besser laufen wird. Ich würde vorschlagen, dass Du mal die Steuerzeiten der Ventile prüfst und natürlich die Zündung. Dann noch ein Nebeltest, um die Dichtheit der Saugbrücke zu verifizieren.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Workshops D-Jetronic 22.7. Erlangen , 16.9. Frankfurt

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2023 21:44 #19190
Hallo Volker,

die Steuerzeiten habe ich schon kontrolliert und die Nockenwelle auch....Zylinderkopfhöhe so gut es ging gemessen....passt auch. Zündung ja da muss ich ja noch eine Werkstatt finden. Nebeltest.....eine gute Idee...werde ich versuchen zu machen.

Eine Sache wundert mich noch aber ich habe das immer als Spaß hingenommen und zwar hat der Vorbesitzer ja so paar Sachen umgebaut da er Bergrennfahrer gewesen ist wie Scheel Schalensitz, Sportlenkrad, Transitorzündung und unter anderem....jetzt kommts:- Benzindruck auf 3.0 bar eingestellt- Zündkerzen mit drei Masseelektroden.

Ich habe mich darüber immer lustig gemacht, aber was ist wenn er den Hubraum erhöht hat? Beim CSL mit fast 3,2 Liter wurde der Benzindruck ja auch erhöht...glaube bis auf 2,5 bar (lt. Serviceinfo...siehe Anlage). Ich habe ja auch mehr Kompression als die Anderen die mir bislang gesagt haben wie hoch es ist....also 1 bar mind. mehr habe ich.

Kann es sein, dass wenn man den Hubraum erhöht, dass der Motor dann so unruhig läuft? Das würde mich interessieren unabhängig von den nächten Versuchen mit Nebeltest und Zündbild. Nebenbei gesagt habe ich die Transistorzündung komplett rausgeschmissen, damit da nicht irgenwie möglicherweise etwas stören kann...elektrisch.

Viele Grüße
Joachim 

 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2023 23:09 #19191
Hallo Joachim,

falls Dein Motor aufgebohrt sein sollte, hast Du einen Forschungsweg vor Dir. Da kann ich Dir nichts zu sagen. Bosch selbst hat keine Unterlagen zu einem BMW 3.2 CSL veröffentlicht, nur zum BMW 3.0 CSL, der genau wie das der CSi und Si behandelt wird. Nur zur Korrektheit: Der Benzindruck in der Anweisung oben ist 2,3 bis 2,5 kp/cm² .

Falls Du also wirklich einen aufgebohrten Motor hast, solltest Du Bohrung und Hub messen, ob das mit dem Original übereinstimmt. Der geänderte Druck wird den aber Motor nicht so schlecht laufen lassen, wie Du geschildert hast.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Workshops D-Jetronic 22.7. Erlangen , 16.9. Frankfurt

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2023 23:26 #19192
Hallo Volker,

alles klar....Danke für die Info.

Also erstmal Nebentest und Zündbild machen lassen....dann melde ich mich wieder.

Viele Grüße
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Mär 2023 01:26 #19193
Hallo Joachim,
wir hatten das ja schon alles durch... aber vielleicht ist die Nockenwelle tatsächlich umgeschliffen.
Der Hub ist ja auch größer als original angegeben.
Die originale Markierung beweist da wenig.

Es gibt Firmen, die Nockenwellen umschleifen.
Verringere ich den Grundkreisdurchmesser, habe ich automatisch mehr Hub <wie bei deinem Motor>.
Danach kann man dann die Geometrie so 'scharf' gestalten, wie man möchte.
Je schärfer, desto unruhiger der Leerlauf, auch, dass das Fahrzeug bei niedrigen Drehzahlen nicht mehr vernünfig fahrbar ist. In Verbindung mit weiteren Maßnahmen wie Erleichterung der Schwungscheibe läuft der Motor dann tatsächlich wie der berühmte Sack Nüsse - ohne dass wirklich ein Fehler vorliegt.

Such eInfach mal in der Großen Suchmaschine nach 'Nockenwelle scharf umschleifen' und du wirst einige Informationen und Anbieter finden.
Ich habe solche Spezialisten oft als sehr hilfsbereit erlebt.

Es ist wohl wirklich so, wie Volker schreibt, dass wir hier nicht weiter kommen.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei den weiteren Ermittlungen.

Gruß
Norbert

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Mär 2023 09:11 #19194
Hallo Norbert,

ja ich kann mich erinnern....zu diesem Zeitpunkt habe ich nur nicht verstanden wie ein höherer Hub entstehen kann.....jetzt ist es mir klar...Danke für die Info.

Ich bin schon mal sehr froh, dass Ihr mir soweit geholfen habt, dass ich das Ganze besser verstehen kann und mich an die Sache herantraue.

Ich habe noch ein Zylinderkopf und da will ich die Nockenwelle heraus holen und den Hub messen. Vielleicht mache ich auch mal eine Pause und baue den Zylinderkopf dann ab, aber dazu fehlt mir jetzt die Lust. Bei meinem habe ich den Ventilhub ja mit der Messuhr gemessen und am ausgebauten Kopf will ich mir diesen Aufwand ersparen.

So nun bedanke ich mich ganz herzlich bei Euch allen die mir geholfen haben den Mut nicht zu verlieren und natürlich zu den fachkundigen Tipps.

Viele Grüße
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.047 Sekunden
Powered by Kunena Forum