Sprache auswählen

Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Impulsauslöser (Gebiss) prüfen über Schließwinkel BMW E9 CSI

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #18952 von mrbigjo
Hallo Norbert,
ich bin noch wach...doch habe ich geschrieben, aber nicht so wichtig...also:
Steuerzeiten habe ich überprüft aber nur anhand der Markierung auf der Riemenscheibe da auf dem Schwungrad die Kugel für OT fehlt. Steuerzeiten passen meiner Ansicht nach Zylinder 1 auf OT und Zylinder 6 überschneidet gleichmäßig und Nockenwelle na ja die Schraube steht auf 12 Uhr und der Stift wie er sein soll. Aber wer weiß ob ich das 100 Prozentig gemacht habe...kann ja noch Einmal schauen.

Viele Grüße und vielen lieben Dank
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
1 Jahr 3 Monate her #18953 von Dr-DJet
Hallo Joachim,

DU hast recht große Unterschiede in der Kompression von 1,5 Bar. Der Wert von 14 Bar erscheint mir sehr hoch, ich kenne aber die Verdichtung des BMWs nicht. Wutde das kalt oder warm gemessen?

Der Druckverlusttest ist der genauere Test. Da solltest Du eigentlich erkennen können, wo der Druck hin geht. 0,5 Bar Vakuum im Leerlauf wäre bei einem Mercedes-Benz ein ordentlicher Wert.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #18954 von mrbigjo
Hallo Volker,

danke für die Info....wusste nicht, dass 1,5 bar bereits große Unterschiede sind. Ich habe es im warmen Zustand gemessen und Drosselklappe offen.

Im kalten Zustand ist es weniger....müsste schauen wieviel aber ich glaube 1 bar weniger und wenn man etwas Öl in die Zylinder füllt, dann steigt die Kompression um ca. 1 bar.

Druckverlusttest habe ich zum ersten mal in meinem Leben gemacht aber erst nur Zylinder 1 und 6 und der Druck geht ins Kurbelgehäuse. Weiß nicht mit wieviel Druck ich den Verdichtungsraum beaufschlagen soll....7 bar habe ich genommen, aber vielleicht ist das zu viel.

Als nächstes will ich wie Norbert vorgeschlagen hat die Steuerzeiten noch einmal zur Sicherheit überprüfen und schauen ob die Kette lose ist oder so....vielleicht verändern sich die Steuerzeiten etwas wenn die Kette zu lang ist....keine Ahnung.....damit habe ich mich beisher noch nie beschäftigt.

Der Motor lief von anfang an schon so unruhig wobei je mehr ich daran geschraubt habe, dann wurde es schlimmer. Manchmal läuft er ruhiger aber nie ganz ruhig und manchmal schlechter.

Als ich mit den Einspritzventilen angefangen habe....dann hat sich zumindest etwas verändert aber es wurde nicht immer besser. Habe jetzt mal die Stecker an den Einspritzventilen erneuert, da sie nicht fest genug waren an den Pins.

Mein E9 ist nicht restauriert...also nicht wundern wenn es nicht so schön im Motorraum ist.

Vielen lieben Dank für die tolle Unterstützung
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #18955 von mrbigjo
Hallo,

ich dachte immer, dass es an den Einspritzventilen liegt, weil ich auch mal ungereinigte die schon 10 Jahre gelegen haben einfach eingebaut habe und der Motor lief sehr unruhig und sehr schlecht verbrennungsmäßig. Hier zwei Videos mit 003er alten ungereinigten Ventilen und 015er gereinigt.

Einspritzventile__015er nach Reinigung
www.dropbox.com/t/lO9lm0cfGLc1PWy0

Einspritzventile__003er nicht gereinigt
www.dropbox.com/t/0zq1LhR7zfhf44ZR

Es ist aber auch möglich, dass sich Fehler überlagern also ich meine nach einem Austausch der Einspritzventile habe ich ja auch den Kabelbaum bewegt usw. wer weiß was da alles passieren kann.

Viele Grüße
Joachim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
1 Jahr 3 Monate her #18956 von Dr-DJet
Hallo Joachim,

Kompression ist in der Regel am kalten Motor höher als am warmen. Hier scheint mir was seltsam zu sein. Bei Mercedes ist im Werkstatthandbuch vermerkt, welche Kompression die Zylinder mindestens bringen müssen und wie hoch die Abweichung sein darf. Schau mal in die BMW Literatur.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107

Workshop D-Jetronic 8.6. (F) & 20.7. (ER), K-Jetronic 29.6. (ER) & 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #18957 von nordfisch
Hallo Joachim,
eine Abweichung in der Kompression von 1,5 Bar würde sich kaum bemerkbar machen. Ich habe ja auch einen R6, da merkt man sogar kaum, wenn ein Zylinder komplett fehlt.
Der Druckverlusttest wird mit einer kalibrierten Vorrichtung durchgeführt. Einfach Druckluft in den Zylinder zu blasen macht keinen Sinn. Durch die Kolbenringstöße entweicht immer Luft ins Kurbelgehäuse, und bei 7 Bar ist das eine Menge, was da durch einen kleinen Schlitz entweicht.

Gut, dass du erstmal die Steuerzeiten kontrollieren willst. Beim Auflegen der Steuerkette kann man sich leicht vertun. Ich weiß nicht, wie klar die Markierungen bei BMW sind - bei Opel hat man manchmal sozusagen die 'Wahl' zwischen zwei Positionen, weil es nicht so eindeutig erkennbar ist.

Du schreibst, du hast die Stecker an den Einspritzventilen erneuert. Hoffentlich hast du Kabelschuhe mit der richtigen Steckdicke verbaut. Die 2,8 mm - Steckschuhe gibt es heute 'standardmäßig' in der Steckdicke 0,8 mm. Wir brauchen welche mit 0,5 mm. Händler wissen das oft auch nicht, für die sind 2,8 mm Steckschuhe mit Rastnasen das, was sie dir verkaufen. Wenn man das nicht weiß/beachtet/kontrolliert, baut man sich massive Kontaktprobleme ein.

Gruß
Norbert
 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.125 Sekunden
Powered by Kunena Forum