× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Zu viele Einspritzungen auf den Zylinder 2 & 4

  • Dlonra
  • Dlonras Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
06 Jan 2021 12:01 #15398
von Dlonra Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Zu viele Einspritzungen auf einem Zylinder wurde erstellt von Dlonra
Hallo Zusammen

Ich weis leider nicht mehr richtig weiter. Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen.

Wir haben ein Fahrzeug (Volvo P1800 2.0) welches auf dem Zylinder 4 zu viel Einspritzt. Normalerweise wird bei jedem 4. Zündimpuls vom Unterbrecher einmal pro Zylinder eingespritzt. Bei den Zylindern 1-3 ist dies auch so. Beim Zylinder 4 ist es anders. Da wird mal öfter und mal weniger oft zweimal hintereinander Eingespritzt. Der Einspritzpunkt entspricht dem Zündimpuls. Das Timing ist somit nicht willkürlich aber dennoch falsch. Dies führt zu einem sehr ungleichmässigen Lauf, Leistungsverlust und Stottern.

Folgende Arbeiten, Tests haben wir durchgeführt:
-Austausch des Gebisses --> Keine Veränderung
-Austausch des Zündverteilers inklusiv der Zündspule
-Neue Kerzen
-Austausch des Kabels zwischen Gebiss und Steuergerät --> Häufigkeit der Fehleinspritzungen abgenommen
-Einbau des Steuergeräts in ein baugleiches Fahrzeug --> Beim anderen Fahrzeug keine Doppeleinspritzungen
-Temperatursensor an Steuergerätanschluss simuliert -->Keine Änderung
-Druckdose in baugleichem Fahrzeug getestet -->keine Auffälligkeiten
-Einspritzdüsendurchfluss getestet und verglichen -->Kaum Mengenunterschiede bei den vier Düsen

Folgende Signale haben wir mit dem KO angesehen:
- Beide Signale des Gebisses
-Temperatursignale (Motor, Ansaugluft)
- Einspritzventile -->Zyl 4 sporadische zusätzliche Einspritzdosen mit dem Einspritzbeginn bei Zündimpuls; Einspritzdauer variiert mit dem Unterdruck der Unterdruckdose vom 2.5ms - 8ms
- GND
- +12

Vielleicht kann mir jemand Tips geben was ich noch Prüfen kann. Da wäre mir sehr geholfen!
Vielen Dank!

Im Anhang die KO Aufnahmen der Einspritzdüse 4(Kanal 1) mit dem Trigger des Unterbrechers(Kanal 2).
Hier als Link in Gross:
KO Aufnahme Zyl 4

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
06 Jan 2021 14:05 - 06 Jan 2021 14:31 #15399
von nordfisch Europe Opel Diplomat 2.8 E
Hallo,
zuerst mal Herzlich Willkommen im Forum und ein Frohes Neues Jahr!

Wir unterzeichnen hier unsere Beiträge mit Vornamen, um uns persönlicher ansprechen zu können...

Zuerst einmal ist der Einspritzimpuls nicht an den Zündimpuls gekoppelt.
Das 'Gebiss' <Impulsgeber> ist kein Öffner wie der Unterbrecher, sondern ein Schließer.
Beim Schließen des Kontakts wird der Einspritzimpuls ausgelöst.

Das Phänomen kann eigentlich nicht mit dem Impulsgeber verbunden sein, weil jeweils 2 Düsen gleichzeitig ausgelöst werden. Jede Düse hängt beim Vierzylinder zwar an einem eigenen Ausgang, spritzt jedoch mit einer zweiten parallel. Es wäre also interessant, mal den Impuls vor den Treiberstufen auszulesen.
Diese Impulse liegen an Pin 25 des Steuergeräts an...
Vielleicht gibt es da ein Timing-Problem, mit dem die eine Treiberstufe nicht klar kommt.

Stell bitte auch mal die Trigger-Impulse beider Impulsgeber getrennt auf einem Bild dar. Vielleicht ist doch was mit dem Gebiss. Bei starkem Verschleiß / Fehljustierung könnten Doppelimpulse auftreten, die man dann aber sehen müsste.

Ansonsten ist das, was du schreibst, kaum nachvollziehbar- insbesondere, dass das Steuergerät in einem anderen Fahrzeug problemlos funktioniert.

Gruß
Norbert

edit: Zylinder 2 spritzt gleichzeitig mit dem 4. Zylinder ein. Der Einspritzimpuls erfolgt im Bereich des Zündimpulses von Zylinder 2 - also um fast 180° zum Zündimpuls von Zylinder 4 versetzt. Überprüft mal, ob die beiden äußeren Leitungen am Gebiss vertauscht sind.
Letzte Änderung: 06 Jan 2021 14:31 von nordfisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2021 15:51 #15400
von Volker Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Unbekannter,

wie Norbert schon richtig schrieb, solltest Du als Trigger nicht den Zündkontakt sondern das Gebiss-Signal Kl. 21 verwenden. Dann im 2-Kanal Modus ein Bild von Kl. 21 und 22 hier zeigen. Danach Kl. 3/4 und 5/6 mit gleichem Trigger. Pin 5 ist ja das Signal zu Zyl. 4.

Bei der Treiberstufe sehe ich es etwas anders. Wenn Du dieses Signal an Zyl. 4 und nicht an Zyl. 2 siehst, ist es nicht das Steuergerät und Gebiss. Der Druckfühler sowieso nicht. Dann würde etwas in die Leitung zu Zyl 4 eingestreut. Die Messung an Kl, 25 kannst Du Dir sparen, wenn Kl. 6 (Zyl. 2) den Zusatzimpuls nicht zeigt wie an Kl. 5 (Zyl 4). Die haben einen gemeinsamen Treiber und werden nur auf 2 verschiedene Klemmen gelegt, weil beim 4-Zylinder einfach der Platz da ist (Bei 6 und 8-Zylinder liegen da teilweise 2 Zylinder auf einer Klemme). Die Signale sind aber ohne weitere Bauteile aus einem Treiber an Zyl. 4 und 2 identisch.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
06 Jan 2021 15:52 #15401
von Volker Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Ach ja,

und bei der Messung mal dem Drosselklappenschalter elektrisch den Stecker entfernen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Dlonra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dlonra
  • Dlonras Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
06 Jan 2021 19:06 #15402
von Dlonra Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo und guten Abend, vorerst möchte ich mich bei euch allen bedanken die schon geschrieben haben. Wir (Noldi und mein Sohn Leo) machten, jetzt noch weitere Messungen mit dem KO, so wie es aussieht kommt das Problem von der Leitung die zum DKS führt. Wir werden Morgen weiter unser Glück versuchen.
Nochmals Danke von Noldi aus der Schweiz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dlonra
  • Dlonras Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
07 Jan 2021 12:01 #15403
von Dlonra Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo Norbert und Volker!

Vielen Dank für eure raschen Antworten und Tipps!

Ich habe nun die Signale an den Einspritzventilen nochmal angesehen. Ihr habt recht, ich habe mich getäuscht. Die Signale für die Gruppe 2 (Zyl 2 + 4) haben beide den selben Fehler. Das macht ja auch sinn, da sie die selbe Endstufe haben. Ich habe unten auch noch ein Bild mit den Einspritzsignalen von Zyl 3 + 4 zum Vergleich.


Weiter habe ich die Klemme 21 & 22 im Vergleich zum Einspritzventil Zyl 4 aufgezeichnet.



Um den Drosselklappenschalter auszuschließen habe ich die Pin 14, 17 & 20 aus dem Steuergerät ausgestoßen. Den Pin 9 leider nicht. Das kann ich aber noch nachholen,

Zusätzlich habe ich den Pin 11 direkt an das Minus der Batterie und an die Masse des Motors extern gelegt.

Wie man sieht, sind die zusätzlichen Impulse nicht 180° verschoben, sondern lediglich 90°. Die Impulse sind genau 90° verschoben und nicht willkürlich.

Aus meiner Sicht, sehen die Signale des Gebisses in Ordnung aus. Was meint ihr? Muss ich mit einer schnelleren Auflösung messen, so dass ich kürzere Singaleinstreungen sehen würde?

Vielen Dank euch allen!!

Freundlich grüßt
Leo

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
07 Jan 2021 16:00 #15404
von nordfisch Europe Opel Diplomat 2.8 E
Hallo Leo,
mich würde ein Bild interessieren, auf dem BEIDE Impulsgeberimpulse gleichzeitig dargestellt sind.

Es sieht so aus, als ob Öffnungs- und Schließzeit gleich lang sind, d.h. der Schließwinkel bei ca. 180° liegt.
Das kann eigentlich nicht sein...

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
07 Jan 2021 16:14 #15405
von Volker Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Leo,

bitte mache wie Norbert das vorschlägt ein Bild mit beiden Gebisskontakten übereinander. Und dann noch zeitlich etwas dehnen, so dass wir die Länge des Öffnens und Schließens besser sehen können. Wir wollen sehen, ob die beiden Kontakte um 180° versetzt sind und wie lange Öffnen und Schließen dauert.

Es hätte genügt, den Stecker am DKS abzuziehen.

Ich lege schon mal einen Satz neuer Nocken und Wellen fürs Gebiss bereit. ;)

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dlonra
  • Dlonras Avatar Autor
  • Offline
  • Neues Mitglied
  • Neues Mitglied
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
Mehr
08 Jan 2021 15:34 #15424
von Dlonra Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo Norbert und Volker

Vielen Dank für die erneuten Antworten!

Ich habe nun die beiden Ausgänge des Gebisses zusammen auf dem KO aufgezeichnet.

Die Fehleinspritzungen treten vermehrt auf, wenn der Motor Warm ist, Beim Kaltstart sind die Fehleinspritzungen sehr vereinzelt.

Wir haben den kompletten Zündverteiler inkl Gebiss bereits getauscht (Ist kein Neuteil). Das Fehlerbild hat sich dabei nicht verändert.

Nachfolgend sind die Aufnahmen des Gebisses:




Vielen Dank für euren Support!!

Gruss Leo

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
08 Jan 2021 16:30 - 08 Jan 2021 16:33 #15428
von Volker Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Leo,

Dein Gebiss ist ziemlich verschlissen. Es hat einen Schließwinkel von 180° , sprich Öffnung und Schließung sind gleich lang. Du kannst versuchen, es nachzustellen. Da es keine Schutzhauben hat, könnte das nochmals gut gehen. Oder halt gleich neue Nocken einsetzen. Typisch ist auch, dass ein Gebiss an der Verschleißgrenze kalt noch funktioniert, warm aber Aussetzer hat.

Auch wenn ich keine Doppelauslöser im Oszibild sehe, wäre das Gebiss mein 1. Verdächtiger und das würde ich nacharbeiten, bevor ich andere Fehler suche.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Letzte Änderung: 08 Jan 2021 16:33 von Volker.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dlonra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platinum Mitglied
  • Platinum Mitglied
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
08 Jan 2021 19:14 - 08 Jan 2021 19:23 #15429
von nordfisch Europe Opel Diplomat 2.8 E
Hallo Leo, Hallo Volker,
für mich sieht das Gebiss nicht wirklich verschlissen aus. Solange da noch die 'Spitzen' der Nocken verrundet sind, ist da kein hoher Verschleiß. Wirklich verschlissene Gebisse haben vorn rechteckige Nocken ohne jede Verrundung.
Aber die Einstellung wird nicht passen, das muss justiert werden...

Leo, fallst du eine Drehbank hast, bekommst du von mir eine Skizze, kannst danach meinen Prüfdorn selbst anfertigen.
Oder ich schicke dir einen Fertigen. Der Versand innerhalb Europas ist glücklicherweise noch nicht soo teuer.
Melde dich per PN bei Interesse.

Gruß
Norbert

edit: Miss mal bitte den Abstand zwischen den Nocken. Ist der größer als ca. 23,5 mm, ist die Einstellung mit Sicherheit nicht im 'grünen Bereich'.
Letzte Änderung: 08 Jan 2021 19:23 von nordfisch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dlonra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.054 Sekunden
Powered by Kunena Forum