Sprache auswählen

Kontaktzündungen, kontaktgesteuerte Transistorzündungen, Induktions- und Hallgeber gesteuerte Transistorzündugen

Verstellkurve des Bosch Zündverteilers (0 231 159 008) ist nicht korrekt

Mehr
8 Jahre 5 Monate her #1937 von fred914
Hallo an Alle,
ich habe einen Porsche 911T Baujahr 1971 restauriert. Üblicherweise waren damals in dieser Zeit die Marelli Zündverteiler verbaut worden. Da es mit der Zeit Schwierigkeiten in der Ersatzteileversorgung gab, hatten viele den Bosch Zündverteiler mit der Bezeichnung 0 231 159 008 eingebaut.
Ich hatte vorher den Bosch Zündverteiler mit der Bezeichnung 0 231 159 001 eingebaut. Dieser ZV ist laut Werkstatthandbuch aber für den Motor Typ 2000 und nicht für meinen Motor.
Nach langer, langer Suche konnte ich den richtigen ZV( 0231 159 008) kaufen und bat meine Werkstatt diesen einzubauen.
Bei einer Leistungsmessung kam man zu dem Ergebnis, daß die Verstellkurve des ZV nicht korrekt ist.
Laut meinem Werkstatthandbuch gibt es diese Kontrollwerte bei eingebautem ZV:
Zündzeitpunkt bei
6000 U/min -> 35° vor OT
4600 U/min -> 26° - 30° vor OT
3000 U/min -> 19° - 23° vor OT
Leerlauf 900-950 U/min 1 - 5° nach OT
Bei dem angegebenen Leerlaufwert läuft laut Werkstatt der Motor nicht sauber. Es wurde daher der Wert auf 5° vor OT geändert.
Außerdem wäre der Zündzeitpunkt bei 6000 U 41,5° was bedeutet, daß zuviel Frühzündung vorliegt .
Ich holte mir eine zweite Meinung beim Bosch Klassik Service in Linnich und bat um die Prüfung des ZV. Es wurde mir bestätigt, daß der ZV in Ordnung sei.
Alle guten Dinge sind drei. Der Zündverteiler wurde demontiert, so daß die Fliehkraftfedern sichtbar waren. Dreht man nun die ZV-Welle mit der Hand, so
stellt man fest, daß eine der beiden Federn sich dehnt und wieder entdehnt. Die zweite Feder verändert sich nicht. Sie befindet sich zwar in den Haltepunkten, aber ist sehr locker. Gibt es hierfür eine Erklärung?

Interessant wäre für mich, ob es für diese Zündverteiler Unterlagen über die Dimensionierung der Fliehkraftfedern gibt.
Es gibt im Internet ein Hersteller, welcher eine Zugfedernberechnung anbietet. Vielleicht komme ich über diesen Weg weiter.

Meine Anfrage beim Bosch Klassik Car Service war bisher nicht erfolgreich. Es gibt zwar noch Firmen, welche eine ZV-Prüfstand haben, aber das Problem sind
die Bestimmung und die Verfügbarkeit der richtigen Fliehkraftfedern. Alternativ kann man sich auch die Haltepunkte verändern. aber das ist sicher für mich keine Lösung.
Ich habe mittlerweise schon einen 4-stelligen Betrag in das Thema ZV investiert und hätte preiswerter einen programmierbaren elektronischen ZV der Marke 123ignition kaufen können. Aber dafür würde ich eine andere Baustelle aufmachen. Nach dem Entfernen der BHKZ und des Zündtransformators würde dann nicht mehr mein Drehzahlmesser funktionieren.
Wichtig wäre noch zu erwähnen, daß das die Zündanlage mit einer BHKZ(=Batterie-Hochkondensator-Zündung) mit einem Zündtransformator und nicht mit einer Zündspule arbeitet.

Im Anhang füge ich eine Grafik der Zündverstellkurve aus dem Werkstatthandbuch sowie das Protokoll der Messung auf dem Leistungsprüfstand bei und danke für weitere Ideen und Hinweise.

Gruß
Fred







Wichtig wäre noch zu erwähnen, daß das die Zündanlage mit einer BHKZ(=Batterie-Hochkondensator-Zündung) mit einem Zündtransformator und nicht mit einer Zündspule arbeitet.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 5 Monate her #1938 von fred914
Ich sehe gerade, daß mein zweiter Anhang aufgrund der Größe nicht übermittelt werden konnte.
Dies war eine PDF File und ich habe im Moment nicht das Original greifbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
8 Jahre 5 Monate her #1939 von Dr-DJet
Hallo Fred,

es gibt bei Kunena eine Standardgrenze für PDF Files. Du kannst es mit per email senden, dann kann ich es einstellen.

Ich habe mir gerade die Bosch Unterlagen des 0 231 159 001 Zündverteilers angesehen. Da gibt es zwei verschiedene :oops: , eine zweite fängt ab FD 609, also Sep 76. Das fällt mir auch das erste Mal auf. Ich muss mal die Werte vergleichen mit Deinem Porsche Handbuch.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107
Alles über Sauerteig und Brot im Sauerteig Forum

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 5 Monate her #1940 von nordfisch
Hallo Fred,
was mir spontan auffällt, ist, dass die Kurve ja passen würde, wenn der Zündzeitpunkt im Leerlauf auf den vorgeschriebenen Wert eingestellt wäre.
So, wie es ist, ist ja die gesamte Kurve in richtung 'früh' verschoben.

Ich würde der Aussage, dass der Motor sonst im Leerlauf nicht richtig läuft, erstmal so nicht unhinterfragt vertrauen.

Vielleicht liegt der Grund ja woanders und gar nicht am Verteiler... natürlich ändert sich die Leerlaufdrehzahl, wenn ich den Zündzeitpunkt verändere. Und vielleicht wurde dadurch sozusagen nur ein anderer Fehler 'weggepfuscht'.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
8 Jahre 5 Monate her #1941 von Dr-DJet
Hallo,

jetzt habe ich mich falsch auf den 0 231 159 001 eingeschossen, den hast Du ja ausgebaut. Beim 0 231 159 008 gibt es nur eine Version. B)

Laut Bosch Unterlagen soll der Zündverteiler zwischen 1200/min und 6000/min um 17,5° (+/- 1,5°) Verteilerwinkel oder 35° (+/- 3°) Kurbelwelle nach früh verstellen. Das passt sowohl zu den Porsche Unterlagen (36-40°) als auch zu denen der Porsche 911 Freunde.

Dein Problem ist jetzt das: Wenn Du den Leerlauf von 1 bis 5° nach OT auf 5° vor OT verstellst, dann hast Du alles um 6 bis 10° nach früh verschoben. Also werden aus 35° Vor OT bei 6000/min dann 41-45° Vor OT. Mit anderen Worten: Man kann nicht einfach den Zündzeitpunkt im Leerlauf um 10° verstellen, ohne die anderen Werte mit zu verstellen. Du musst also den Fehler im Leerlauf, der nicht vom Zündzeitpunkt kommt, beheben. Dann passt es auch.

Woran kann es liegen, dass der 911 nicht im Leerlauf sauber läuft:
  1. Falsches Leerlauf-CO
  2. Falschluft
  3. Zu niedrige sekundäre Zündspannung

Es liegt also nicht an den Federn des Zündverteilers, der tut, was er soll.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107
Alles über Sauerteig und Brot im Sauerteig Forum

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 5 Monate her #1942 von fred914
Hallo Volker und Norbert,

vielen Dank für Eure schnelle Antwort. In Eure Richtung hatte ich auch schon gedacht, daß durch die Verstellung des Leerlaufes auf 5° vor OT dann der Wert auf 41° bei 6000 Umdrehungen geht.

Zum CO Wert im Leerlauf:
Auf einem Bosch Tester wurden 3 % und auf meinem Gunson Tester habe ich 3,6 % gemessen.
Zu Falschluft:
Es sind zwei Bänke von geprüften und mit der richtigen Bestückung versehenen Weber Vergasern mit der Bezeichnung IDA40 3c montiert.
Daher keine Idee wo hier Falschluft herkommen kann.
zu niedrige sekundäre Zündspannung:
Meines Wissens liefert der Zündtransformator eine Spannung von bis zu 400 Volt. Welchen Wert müßte ich an der Klemme 4 messen können?
Ich habe mal etwas von 400 Volt gelesen.

@Volker: Ich sende Dir per Mail noch im Anhang das Protokoll vom Leistungsprüfstand.

@Norbert: Ich habe meinen Kontakt wegen der Gabelstecker angeschrieben. Beim Bau meines Motorkabelbaumes für den 914 hatte ich diese Gabelstecker von meinem Kontakt geliefert bekommen. Damals wurden laut seiner Aussage die Gabelstecker in Italien gefertigt. Er mußte damals eine sehr große Menge bestellen und konnte in einem 914 Forum diese Stecker anbieten. Wie immer bei solchen Aktivitäten schreit jeder, daß er Interesse daran hat. Aber durch den vermutlich hohen Preis sind dann viele abgesprungen. Vielleicht bekomme ich von ihm noch eine Nachricht.

Gruß
Fred

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.100 Sekunden
Powered by Kunena Forum