Sprache auswählen

Die Bosch K-Jetronic kam 1972 auf den Markt und war wieder rein mechanisch.ohne jegliche Elektronik

KE-Jetronic im W460 230GE, Regelfrequenz Lamdasonde

Mehr
11 Monate 4 Wochen her - 11 Monate 4 Wochen her #19888 von Rostblech
Ich habe an der Lamdasonde mit unbekanntem Alter meines 230GE BJ.88, W460.238 (Zivile Variante mit M102-Motor und KAT und KE-Jetronic) das Sondensignal mit dem Oszilloskop gemessen. Das Signal dieser Sprungsonde

a. sprang in der Amplitude deutlich weniger als zwischen 0,1 und 0,9V hin und her.
b. hatte eine Regelfrequenz bei warmen Motor von nur ca. 0,15 Hz bei 750U/min bzw. 0,5Hz bei 2500 U/min.

Gemäß der folgenden Anleitungen (Werkstatthandbuch habe ich leider nicht) sollte die Regelfrequenz bei >0,3 Hz im Standgas bzw. >1 Hz bei 2500 U/min liegen:
www.w126-wiki.de/index.php ?...
www.motor-talk.de/.../...s-am-motor-m102-ab-9-89-t1613722.html
Erst habe ich eine gebrauchte Lamdasonde (Bosch 0 258 003 156 aus W124 mit M102-Motor) und dann eine neue Lamdasonde (BOSCH 0 258 986 502 Universal) gekauft und eingebaut. Die Spannung sprang danach wie sie soll zwischen 0,1 und 0,9V hin und her aber die Regelfrequenz hat sich bei warmen Motor nicht gravierend verbessert (ca. 0,25 Hz bei 750U/min bzw. weiterhin 0,5Hz bei 2500 U/min).
Das Signal der Lamdasonde geht ja an das KE-Steuergerät, das in der Folge über das EHS das Gemisch anreichert oder abmagert, was dann wieder von der Sonde erkannt wird usw.. Demnach bestimmt der gesamte Regelkreis die Frequenz mit der angereichert bzw. abgemagert wird.

Kann jemand sagen, ob die Regelfrequenz wirklich nicht hoch genug ist und ich mir weiter Gedanken machen muss oder ob sie evtl. einfach gut so ist wie sie ist?

Info, was aus andern Gründen bzw. sonst schon gemacht wurde:
- Auspuff und KAT sind dicht und i. O.
- Ansaugtrakt wurde mit Startpilot-Spray auf Falschluft hin überprüft
- Motor startet und läuft im Leerlauf und unter Last m. E. nach wie er soll
- Tastverhältnis pendelt wie es soll um die 50%
- Benzindruck, Differenzdruck sind i. O.
- EHS ist neu, EHS-Ströme stimmen
- Stauscheibenpoti ist neu, Spannungen stimmen
- Einspritzventile sind neu
- KE-Steuergerät wurde testweise getauscht
- Mengenteiler wurde noch NICHT geprüft (Verteilung und absolute Mengen)
Letzte Änderung: 11 Monate 4 Wochen her von Rostblech.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
11 Monate 4 Wochen her #19890 von Dr-DJet
Hallo,

es wäre schön, wenn Du mit dem Vornamen unterschreiben könntest, damit wir Dich wie hier üblich ansprechen können.

Ich habe die Bosch Unterlagen gewälzt und auch andere Quellen. Nirgends ist eine Mindest Regelfrequenz der Lambdasonde spezifiziert. Man soll sie sich mit dem Oszi in Auflösung 1s ansehen. Aus meiner Erfahrung habe ich tatsächlich bei 2500/min an M103, M116 und M117 Bewegungen im 1s Bereich gesehen. 2s würde ich normalerweise auch als langsam ansehen. Und alle 4s im Leerlauf auch.  Wo sich alle einig sind, sind die 0,1 und 0,9V .

Falls ich noch eine belastbare Aussage zu Regelfrequenz der Lambdasonde finde, sage ich Bescheid.

in den Bosch Unterlagen habe ich gefunden, dass der 230 GE in 88 sowohl mit KE 2.3 als auch mit KE 3.1 Jetronic ausgerüstet wurde. Welches KE Steuergerät (Bosch Nr.) hast Du denn? Ist das 0 280 800 154 / A 003 545 84 32 ? Das wäre KE 3.1 mit Abgasreinigung. Das 0 280 800 196 wäre wohl ohne Kat. Diese Frage ist aber nur aus Neugier hat mit der Regelfrequenz der Lambdasonde nichts zu tun.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Rostblech

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
11 Monate 4 Wochen her #19891 von Dr-DJet
Hallo,

ich habe doch bei Hella eine Aussage zur Regelfrequenz der Lambdasonde gefunden: www.hella.com/techworld/de/Technik/Senso...sonde-pruefen-4379/# unter Punkt 3 am Ende stehen 0,5 bis 4 Hz.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Rostblech

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
11 Monate 4 Wochen her #19892 von Dr-DJet
Hallo,

der Punkt ist ja der, dass die Regelfrequenz der Lambdasonde nur etwas mit der des KE Steuergeräts zu tun haben kann. Die Lambdasonde signalisiert einen zu mageren oder zu fetten Zustand, die KE-Jetronic reagiert darauf. Das sieht dann wieder die Sprungsonde korrigiert dagegen.

Schau doch mal bitte unter dem Mengenteiler, ob sich da im Luftmengenmesser Sprit sammelt. Stauscheibe runter und rein leuchten. Ist ein beliebter Fehler der KE Mengenteiler.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Rostblech

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 3 Wochen her - 11 Monate 3 Wochen her #19901 von Rostblech

...
in den Bosch Unterlagen habe ich gefunden, dass der 230 GE in 88 sowohl mit KE 2.3 als auch mit KE 3.1 Jetronic ausgerüstet wurde. Welches KE Steuergerät (Bosch Nr.) hast Du denn? Ist das 0 280 800 154 / A 003 545 84 32 ? Das wäre KE 3.1 mit Abgasreinigung. Das 0 280 800 196 wäre wohl ohne Kat. Diese Frage ist aber nur aus Neugier hat mit der Regelfrequenz der Lambdasonde nichts zu tun.


 
Hallo Volker,
ich bin Thomas - danke für den Hinweis und echt super, dass Du von Dir aus das Thema mit der KE-Version ansprichst. Auf der Suche nach dieser Information habe ich schon Tage verbracht! Das Bosch so etwas haben könnte - auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Das KE-Steuergrät hat die Bosch Nr.  0 280 800 154 / MB Nr.  A 003 545 84 32. Jetzt weiß ich endlich, dass es eine KE-Version 2.3 3.1 ist!
Um bequem messen zu können, habe ich mir z. B. das Bosch System-Schaltgerät ETT 018.01 mit den Systemverbindungen (Y-Messkabel) "KE-Jetronic" 1 648 463 135 und "KE3.1-Jetronic" 1 648 463 169 zugelegt. Jedoch liesen sich die Messungen der einzelnen Werte an den Sensoren/Aktoren der KE im 230GE damit nur zum Teil durchführen. Was sich mit der Information, dass es sich um eine KE 2.3 handelt nun erklärt. Eine spezielle Systemverbindung für die KE 2.3 incl. Messanweisung hat es von Bosch wohl nicht gegeben. Damit bewahrheiten sich wieder die Foren-Kommentare, die sagen, dass man bei einem Mercedes besser nicht mit dem ETT 018 sondern mit dem MB-Buchsenkasten arbeiten sollte (auch weil das WIS sich darauf bezieht). Die Unterschiede zwischen den ganzen KE-Versionen sind leider auch in den auf der Seite von Bosch-Classic frei verfügbaren Technischen Unterrichtungen nur sehr rudimentär beschrieben.

Zum Thema Kraftstoffabdropfung im Luftführungsgehäuse unterm Mengenteiler melde ich mich nochmal gesondert.
Erst mal vielen Dank und Gruß
Thomas
 
Letzte Änderung: 11 Monate 3 Wochen her von Rostblech. Begründung: Korrektur des gestrichenen Textes, da der Bezug/das Zitat von mir erst falsch gelesen wurde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
11 Monate 3 Wochen her #19903 von Dr-DJet
Hallo Thomas,

nicht ganz, Das 0 280 800 154 / 155 ist eine KE 3.1 Jetronic mit Lambda Regelung und digitalem Steuergerät. Das andere 0 280 800 196 ist das KE 2.3 - in dem Falle ohne Lambdaregelung. KE 2 kann sowohl mit als auch ohne Lambda Regelung sein. Du musst also die KE 3.1 Messleitung bei Dir verwenden.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Alles für den Mercedes-Benz R/C 107 und W116 in der SLpedia Sternzeit 107

Workshop D-Jetronic 20.7. (ER), K-Jetronic 31.8. (F)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden
Powered by Kunena Forum