× Die Bosch K-Jetronic kam 1972 auf den Markt und war wieder rein mechanisch.ohne jegliche Elektronik

Leerlauf zu hoch und schwarze Wolken - M116 R107 380 SL US-Version, Bj '84

  • Topfen
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Americas (USA / CAN)
Mehr
09 Mai 2022 12:10 - 09 Mai 2022 14:42 #17958
von Topfen Americas (USA / CAN)
Hallo liebe Gemeinde,
mein erster Beitrag.....   Ich bin Alex (m.) aus Herrenberg. Wie das eben so ist hab ich mit Papas W124 angefangen... und jetzt ists ein kleiner Fuhrpark geworden.  Mit Hebebühne und Sohn machen wir doch so ziemlich gewaltig alles selbst, was eben so möglich ist. TÜV , Lackierung und CO-Messung natürlich nicht...
 
Mein erster Hilferuf: die K-Jetronic unseres M116, R107, 380 US-version hat einen übel hohen Leerlauf. Ich hab schon alles darüber gelesen was möglich ist - so glaube ich. Den Warmlaufregler haben wir renoviert mit einem neuen Dichtungssatz. Die Drücke stimmen (hab sogar ne feste Uhr eingebaut für den Steuerdruck - jederzeit ablesbar), Leerlaufschalter gesäubert, reagiert aber tadellos. alle Unterdruckschläuche ersetzt, Drosselklappen-Leerlaufstellung gemessen.  Es gibt einen Beitrag, da wurde das Kabel zum 42-grad-Schalter ersetzt und dann war alles gut. Es ist aber nicht klar, welche Mess-Werte mit Multimeter bei jedem einzelnen Kabel erreicht werden sollen. Kabel ersetzen auf gut Glück?  
Die eigentliche Frage: wo stellt man den Leerlauf überhaupt ein, wenn der US-380er keine Leerlaufschraube besitzt, kein Leerlaufsteuerregler hat, kein Überspannungsregler mit Sicherung etc.... der hat anscheinend nichts. Bleibt da nur noch Falschluft? Im Schaltplan der SLs aus den 70er Jahren sehe ich ein Relais Kraftstoffpumpe/Warmlaufregler. Den seh ich auch hinterm Handschuhfach, Nr 001 545 53 05. Regelt der den Leerlauf?  Auch finde ich einen Regler, der am Kühlwasserausgleichsbehälter angeschraubt ist. Da kommen Kabel an vom 42-grad-Schalter und einige mehr...

p.s. was wirklich komisch ist, der Warmlaufregler hatte nur die kleine Feder innen verbaut und ein Unterdruckschlauch war einfach abgeklemmt mit einer Schraube. Der Motor lief aber sauber damit - jedenfalls dem Anschein nach.  Jetzt ist alles 'korrekt' mit dem WLR und der Leerlauf ist zu hoch.  

Gruß Alex
Letzte Änderung: 09 Mai 2022 14:42 von Topfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
09 Mai 2022 18:01 #17961
von Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Alex,

1. Leerlauf

Du kannst den Leerlauf nicht einstellen. Das macht ein Steuergerät zusammen mit dem Steller. Die Steller hängen gerne mal. Ich habe die schon zerlegt und wieder in Gang gesetzt. Es kann aber auch das Steuergerät sein. Wichtig: Das reagiert nur, wenn der Drosselklappenschalter Leerlauf signalisiert. Der 42° Schalter ändert nur die Leerlaufdrehzahl. Das gilt nur bis Modelljahr 82. Danach gab es einen 16° Schalter. Das LLSG hat entweder 002 545 01 32 oder 002 545 33 32 . Der Steller muss ein 000 141 12 25 sein. Und natürlich hat der 380 SL USA ein ÜSR. Deshalb prüfst Du bitte, ob am LLSG 12 V anliegen.

2. Gemisch

Ich halte zwar nichts von den kommerziell verfügbaren Reparatursätzen für Warmlaufregler. Aber dennoch darf das dann nicht so schlimm enden, wie Du es beschreibst. Du hast also am warmen Motor im Leerlauf einen Steuerdruck von 3,4 bis 3,8 Bar bei einem anliegenden Unterdruck von gut 0,5 Bar? Welche Nummer hat Dein WLR und welches Modelljahr Dein Auto? Deine abgeklemmte Unterdruckleitung lässt mich aufhorchen. Prüfe besser auch das Vorhandensein  des richtigen Luftmengenmessers, des Mengenteilers und des Taktventils. Für mich hat das den Anschein, als ob da jemand alles massiv verstellt hatte und nun passt das alles nicht mehr zusammen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Topfen
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Americas (USA / CAN)
Mehr
12 Mai 2022 21:39 #17963
von Topfen Americas (USA / CAN)
Hallo Volker,
vielen Dank für die Tipps, jetzt hab ich doch tatsächlich das LLSG gefunden (hinterm Handschuhfach links, längs eingebaut) und den ÜSR (an der Seite unter der A-Säule – die Fußraumabdeckung musste entfernt werden). Das ist schlimmer als eine Damenhandtasche – man findet nichts, nur ein schwarzes Loch. Wie oben erwähnt es geht um einen US-380er Bj ‘84.
Anyway, ÜSR (126 5404745) ist ok, gibt die 12 V weiter ans LLSG (002 545 33 32), gemessen an den Pins 2 und 4. Jetzt kommts aber. Wenn Zündung ‚an‘ (Motor läuft nicht) und ich messe an den Pins 1 und 5 (das müssten die Kabel sein für den Leerlaufsteller), dann kommt kurz 12 V durch, und dann sofort danach fast nichts, also 0,0045 V. Wenn ich das Gaspedal langsam durchdrücke (für den Drosselklappenschalter), dann ändert sich zwar die Voltzahl, aber auch nur im Bereich 0,0018 bis 0,0040.
Sollte bei gesundem LLSG, gesundem Drosselklappenschalter und Gaspedal nicht gedrückt 12 V gemessen werden an Pin 1 und 5 bei eingeschalteter Zündung, ohne dass der Motor läuft? Und wenn ja, wie misst man ob der Drosselklappenschalter defekt ist, an welchem Pin und welcher Wert ist zu erwarten?
Übrigens haben wir die Leitungen durchgemessen für Pin 1 und 5, die sind gesund, kommen beim Leerlaufsteller an. Den Leerlaufsteller hab ich gereinigt und mit 12 V getestet, schließt einwandfrei.

Der WLR hat die Endnummer 068. Ich hab jetzt aber nicht mehr den Motor gestartet – ich denke es herrschte immer ein Steuerdruck von 3,1 Bar. Ich denke da müssen wir noch nachstellen. Unterdruck muss auch noch bewertet werden, aber erstmal Leerlauf lösen…

Der Wagen war zuletzt bei einem Spezialisten auf der Schwäbischen Alb und hat da auch TÜV und H-Kennzeichen erhalten. Glaube nicht, dass da alles verstellt oder verschwiegen wurde, aber vielleicht ein bisschen getrickst um ‚durch‘ zu kommen (?)

Hab ich was vergessen zu erwähnen?

Erstmal schöne Grüße
Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Abwesend
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
12 Mai 2022 22:11 #17964
von Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Alex,

bitte den LLS Strom messen, wenn der Motor im Leerlauf läuft.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.039 Sekunden
Powered by Kunena Forum