× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Vorgehen zur Überholung der Einspritzdüsen beim Jaguar V12 5.3 pre-H.E.

  • SineMetu
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Jaguar XJ12 5.3
Mehr
15 Mai 2021 00:04 #16273 von SineMetu
Hi zusammen, 

nachdem ich mich nun ein bisschen durch das Forum gewühlt habe, habe ich ein grobes Verständnis, was für das Überholen der Einspritzdüsen unseres Jaguars zu tun ist. Das professionelle Überholen würde bei 12+ Düsen (unsere und ein paar eines Freundes) leider sehr teuer werden, sodass wir es gerne selbst machen wollen.

Ich würde aber gerne nochmal die Chance nutzen und die einzelnen Punkte des Vorgehens mit euch zusammen abklopfen. Bitte entschuldigt schon mal den langen Text und die vielen Fragen (siehe unterstrichener Text). Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Bei den Einspritzdüsen unserer Raubkatze handelt es sich um die Bosch 0 280 150 035 (siehe angehängtes Foto 1).

Hier zum aktuellen Plan: 

1. Bestellen der notwendigen Teile
  • Hochdruck-Benzinschlauch (dreilagig, E10 fest, außen und innen gummiert) mit Innendurchmesser 7mm und Außendurchmesser 13mm
  • Schelle zur Befestigung des Benzinschlauchs: ABA mini 13 Spannbackenschelle
  • Ferrule/Schlauchabschlussring zur Verhinderung des Aufspreizens des Schlauchendes (siehe Foto 2 mit Pfeil) - hier fehlt uns aktuell noch eine Bezugsquelle. --> Weiß jemand von euch, wo wir so etwas herkriegen?
  • Body Seal/Insulator (Bosch 1 280 206 702) - hier haben wir den Dichtring von VICTOR RENZ 40-77407-00 mit Dicke 8mm, Innendurchmesser 21,5mm und Außendurchmesser 31,8mm aus NBR als passendes Teil identifiziert
  • Injector manifold seal (Bosch 1 280 206 704) - hier haben wir das VW Teil 311 133 261 A als gleichwertiges Tauschteil gefunden
  • Filterkorb/Filter Basket (Bosch 1 287 430 752) - hier fehlt uns aktuell noch eine Bezugsquelle. --> Weiß jemand von euch, wo wir so etwas herkriegen?
  • Protective Cap/Pintle Cap (Bosch 1 280 423 723) - hier haben wir nur eine US Bezugsquelle mit horrenden Lieferkosten (>>30 EUR) gefunden. --> Hat jemand eine deutsche Lieferquelle hierfür?
Wir würden die Teile gerne einzeln und nicht im Rahmen eines Reparaturkits kaufen. Zum einen ist die Ersparnis im Vergleich zum Import eines Sets aus UK signifikant und zum anderen benötigen wir eine ungerade Anzahl an Teilen, da wir ein paar Düsen eines Freundes auch mit überholen wollen. 

2. Düsenanschlussteile tauschen
  • Hier würden wir dem Vorgehen folgen, das hier im Video ab 7:30h gezeigt ist:
    Das Video bezieht sich zwar auf den H.E. Motor, aber die Schritte dürften weitestgehend identisch sein. 
3. Düsen reinigen
  • Benötigtes Equipment:
    • Ultraschallbad - wir haben Zugang zu einem recht leistungsstarken Labor-Ultraschallbad
    • Spülflüssigkeit - was sollten wir am besten als Spülflüssigkeit im Ultraschallbad nehmen? Wir könnten zum Beispiel Isopropanol , was im Labor häufig genutzt wird, verwenden oder Feinbenzin. Anscheinend geht auch verdünnter Vergaserreiniger oder ein Einspritzreiniger. Hier bin ich mir aber sowohl beim zu verwendenden Produkt als auch bei der Dosierung unsicher. 
    • EM276 Tester und Vorwiderstand (6 Ohm)
    • Ist eine Pumpe und entsprechende Anschlussteile nötig, um konstant das Spülmittel durch die Düsen im Kreis zu pumpen? Oder reicht es, die Düsen in der Reinigungsflüssigkeit im Ultraschallbad zu takten?
  • Vorgehen: 
    • Einlegen einzelner Düsen in kleine Wanne mit Spülflüssigkeit
    • Platzieren der Wannen in Ultraschallgerät
    • Falls nötig: Anschluss der Düsen an Drucksystem
    • Anschluss der Düsen an EM276 (+ Vorwiderstand 6 Ohm)
    • Aktivieren des Ultraschallgeräts --> Welche Temperatur, Leistung und Dauer würdet ihr hier wählen?
    • Ausblasen der Düsen mit Druckluft
4. Testen der Düsen
  • Vorgehen: 
    • Anschluss einer Düse an das Drucksystem mit Auslass der Düse in Messbecher
    • Start der Pumpe
    • Anschluss der Düsen an EM276 (+ Vorwiderstand 6 Ohm) 
    • Start von Modus 4 des EM276 (Zeit stoppen)
    • Beenden des Tests nach definierter Zeit
    • Wiederholung des Vorgehens für alle 12 Düsen eines Jaguar Motors und Vergleich der geförderten Menge (Ziel: <3% Abweichung)
Macht dieses Vorgehen insgesamt für euch Sinn? Sollten wir Schritt 2 und Schritt 3 tauschen (= erst reinigen und dann die Anschlussteile wechseln)?

Vielen Dank für eure Unterstützung. Da die Düsen, soweit wir wissen, nicht mehr neu gebaut werden, wollen wir unbedingt verhindern, dass wir irgendwas kaputt machen :-)

Liebe Grüße
Sebastian 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
15 Mai 2021 10:11 #16275 von Volker
Hallo Sebastian,

willst Du nur die Schlauchstücke ersetzen oder brauchst Du auch wirklich eine Reinigung?

Wenn Du die EV mit zwei Dichtkanten hast, kommt da unten keine Schlauchschelle hin. Nur die oben an der Ringleitung kannst Du ersetzen, wenn Du magst. Die Ferrules kannst Du wiederverwenden oder eben halt im Ausland neue kaufen. Die hat auch jeder ASNU Service genau wie die Plastikkappen. Aber die rücken die nicht heraus, da sie gleich das Ventil säubern möchten.

Ob das EM276 etwas taugt, kann ich Dir nicht sagen. Neulich hat sich jemand mit einem Gerät seine Einspritzventile trotz Vorwiderstand gelyncht. Das ist bei 12 grünen EV ein SEHR TEURER Spaß. Ich nutze entweder eine Steuergerät oder aber das KD-JE P800 dafür. Das kann aber auch nru 8 EV auf ein Mal. Wichtig ist, dass die EV bei der Reinigung im Ultraschall gepulst betrieben werden, um den Dreck im Nadelsitz auch rauszuspülen. Ob man den EIngangsfilter ersetzen muss, ist strittig. Es besteht auch immer die Gefahr, dabei Dreck ins Innere einzutragen. Insbesondere solltest Du nicht in das EV mit Druckluft rein blasen. Als Mittel kannst Du einen Vergaser oder Einspritzreiniger verwenden. Nichts Wässriges bitte, sonst könnten die EV rosten. Auf jeden Fall brauchst Du zum abschließenden Test graduierte Messgläser und für alle 12 EV gleiche Bedingungen, um die Abweichungen zu erkennen. Deshalb ist es von Vorteil, alle 12 gleichzeitig zu betreiben. oder eben mindestens 6 und 6 . Denn entscheidend ist dann das Vergleichen der Mengen bei verschiedenen Taktzyklen und Drehzahlen.

Trickreich ist die Konservierung. Selbst vollkommen gereinigte und eingeschweißte EV zeigen oftmals bei deutlich späterer Wiederinbetriebnahme Hängen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platin
  • Platin
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
15 Mai 2021 19:59 #16277 von nordfisch
Hallo Sebastian,
wie ihr euch das überlegt habt, ist das schon perfekt.

Der EM-276 mit Vorwiderstand ist schon o.k., benutze ich auch. Leider bedient er nur eine Düse...

Ich stelle aber die gleiche Frage wie Volker: Wollt ihr wirklich den ganzen Aufwand?
Die Reinigung ist meist nur nötig bei Ventilen von Fahrzeugen, die lange gestanden haben oder eben, wenn sich im Laufverhalten oder Kerzenbild Auffälligkeiten zeigen.
Einspritzsystemreiniger rein in den Tank und einfach nur fahren hat fast den gleichen Effekt und macht mehr Spaß!

Die pintle-caps bekommt man im chinesischen I-Kaufhaus - aber nicht in grün. Die Filter auch.
Die Ferrules kann man wiederverwenden, wie Volker schreibt.

Zur Demontage der Schläuche habe ich einen ganz konkreten Tipp: Nehmt eine ganz normale Kneifzange und setzt die Schneiden längs der Schlauchrichtung etwas außermittig an. So 'puhlt' ihr zuerst die äußere Lage, danach die Gewebelage recht leicht herunter, ohne etwas zu beschädigen. Unter die 'Ferrules' muss man dann noch mit einem scharfen Flachschraubenzieher oder ähnlich vorstoßen und kann  dann den Schlauch recht problemlos 'runterbrechen' (die sind eigentlich immer ziemlich ausgehärtet).
Die Methode von Bosch, mit einem modifizierten Seitenschneider die 'Ferrules' durchzukneifen, zerstört diese eben unnötigerweise.

Warum man die Düsen nicht mit Pressluft durchblasen soll, erschließt sich mir nicht. Ich besitze 'aus Lackierzeiten' einen einstellbaren Druckminderer mit Wasserabscheider, den ich für diesen Zweck verwende.
Insbesondere Düsen-Undichtigkeiten diagnostiziere ich so sehr einfach - verwende dazu ein Schaumbildner-Spray vom Gasinstallateur. 

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
15 Mai 2021 20:53 #16278 von Volker
Hallo Norbert,

beim Reinblasen mit Pressluft besteht die Gefahr, Dreck hinein zu drücken. Das ist ungünstig. Denn die Filter am Eingang sind weder sehr widerstandsfähig noch sehr fein. Eine Druckluft Pistole macht dagegen einen sehr scharfen Luftstrahl.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • nordfisch
  • nordfischs Avatar
  • Offline
  • Platin
  • Platin
  • Europe
  • Opel Diplomat 2.8 E
Mehr
15 Mai 2021 21:04 #16279 von nordfisch
Hallo Volker,
ich schließe die Düsen direkt über den Schlauchanschluss an.
Nicht an 10 Bar, sondern reduziert an 2 Bar.

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
15 Mai 2021 21:10 #16280 von Volker
Hallo Norbert,

ich habe ja auch auf die Frage von Sebastian geantwortet, ob er die nach der Spülung ausblasen soll.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SineMetu
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Jaguar XJ12 5.3
Mehr
16 Mai 2021 14:40 #16285 von SineMetu
Hallo Volker, hallo Norbert,

vielen lieben Dank für eure tollen Tipps!

Ihr habt schon recht, dass das Reinigen der Düsen sehr großer Aufwand ist. Der Jaguar Experte, der das Fahrzeug bisher betreut hatte, hat uns leider dringend dazu geraten, eine Reinigung per Ultraschall durchzuführen. Ich denke daher, dass wir es machen sollten, wenn wir eh schon die Düsen ausbauen. Oder würdet ihr erst mal nur die Düsen überholen (neue Gummis und neue Kappen, etc.) und dann sehen, wie der Motor läuft?

Bezüglich des Aufbaus für die Reinigung: Wir haben heute die Möglichkeit an einem Ausschlachtfahrzeug ein paar Teile auszubauen. Meine Idee ist nun, dort die Benzinpumpe und den Druckminderer auszubauen, sodass wir einen kleinen Reinigungsprüfstand für das Ultraschallbad basteln können.

Kann man das EM276 auch nutzen, um mehrere Düsen anzutreiben mit entsprechender Verschaltung nach dem EM276? Oder glaubt ihr, das verpackt es von der Leistung her nicht?

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Beste Grüße
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Volker
  • Volkers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
16 Mai 2021 17:51 #16286 von Volker
Hallo Sebastian,

Ihr werdet genug Arbeit an dem Jag haben. Deshalb würde ich die Einspritzventilschläuche und Gummis sowie alle anderen Benzinschläuche machen und dann den Rest erledigen. Das kann sich hinziehen. Das Reinigen der EV empfiehlt sich erst am Schluss. Und bei angeblich 25€ / EV bei der Elferwelt kannst Du Dir meines Erachtens überlegen, ob Du wirklich so viel Aufwand und Geld in einen eigenen Reinigungsstand stecken willst. Auf jeden Fall solltest Du damit bis zum Schluss warten, denn die gereinigten EV hängen schnell wieder.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • SineMetu
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Jaguar XJ12 5.3
Mehr
18 Mai 2021 07:38 #16305 von SineMetu
Hi Volker,

vielen Dank dir. Dann machen wir das so.

Beste Grüße
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Michi68
  • Michi68s Avatar
  • Offline
  • Premium
  • Premium
  • Americas (USA / CAN)
  • Porsche 914 1.7
Mehr
19 Mai 2021 11:42 #16309 von Michi68
Hallo Sebastian,
ich habe meine EV´s auch bei der Elferwelt machen lassen. Gute, schnelle und günstige Arbeit.
Gruß
Michi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.065 Sekunden
Powered by Kunena Forum