× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Steuergerät 8zyl 3.5l - 280SE/9 w108 0280 002004 / 07

  • Schutzgas
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC
Mehr
20 Aug 2021 15:33 #16762
von Schutzgas Europe Mercedes-Benz C107 280 SLC
Guten Tag

Mein Name ist Roland und ich lebe im Elsass in Frankreich.

Mein Patient ist ein w108 mit 3.5 v8 motor. Ich habe den Wagen mit Motorbrand / also Totalschaden erworben und habe den Wagen nun soweit, dass der Motor wieder läuft (mit Kaltstartventil oder Ether aus der Dose)...
....Dank diesem Forum.

Danke an dieser Stelle. und noch einmal: Vielen vielen Dank! 

Nun zu meinem Problem: Steuergerät scheint defekt zu sein. Die Einspritzdüsen erhalten zwar alle 12V - die Einspritzdüsen aber bleiben geöffnet und würden den Motor fluten. Mit einem externen Zündverteiler simuliere ich die Vorgänge mit dem Impulsgeber. Einspritzdüsen sind gereinigt und getestet worden. Zwar mit einem Flow von 278 für 4 Stück und die anderen 4 Stück 265cc pro Minute anstelle der für die 0280150013 gelisteten 238 cc/min.

Hier nun zu den Rahmenbedingungen:
-Zündung ein,
-Zündspule vom Strom getrennt auf Klemme 15,
-Benzindruck an der Prüfuhr 2.1 Bar,
-Kabelbaum D-Jetronic neu erstellt (und mehrmals geprüft),
-Komponenten geprüft.

Nachdem ich also einen Masseschluss am Kabelbaum ausschliessen konnte habe ich mich dazu entschieden das Steuergerät auszutauschen:
für Testzwecke das Steuergerät  (0280 001008)  6zyl 280 für w116 das ich als Ersatz im Regal habe für meinen SLC 280.....

Mit dem nicht für 8Zyl ausgerichteten Steuergerät schalten die Ventile, bleiben also nicht hängen. Die Gruppenaufteilung passt zwar nicht und die Zündfolge auch nicht. Habe den Motor nicht damit laufen lassen - weiss auch nicht ob das gut gienge obwohl die Ventile sich ja den Sprit im Ansaugtrakt holen würden. Die Referenzwerte sind wohl überhaupt nicht die gleichen und tapfer genug bin ich nicht ein Risiko eingehen zu wollen etwas zu beschädigen. 

Ich bedanke mich im Voraus für eure Hilfe. Im Forum lese ich viele Berichte und manche haben sich sogar schon an das Gehirn der D-Jetronic getraut. Besonderen Dank an Volker der dies hier alles wie ich verstanden habe überhaupt ermöglicht hat.

Meilleurs salutation de France, Roland 
Ps. als Zückerlein ein Bild vor der Restauration nach einem Brand von einer Autobatterie - merke: Ladegerät war fatal

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
20 Aug 2021 18:13 #16764
von Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Roland,

ich würde Dir empfehlen, das alte Steuergerät zu vergessen. Durch das Feuer und die Hitze wird sich da drin Ruß abgelagert haben. Der ist leitend und damit tödlich für die Funktion. Ich habe einmal 2 Tage lange versucht, ein Steuergerät, das durch Wasser Ablagerungen bekommen hatte, wieder hin zu bekommen. Es war hoffnungslos. Je nach Erwärmung haben die Ablagerungen andere Kriechströme auf den Leiterplatten erzeugt und immer wieder die Werte der Funktionsblöcke verändert. Ich habe es dann ausgeschlachtet.

Ich würde da ein anderes empfehlen. Wenn Du möchtest, habe ich eines im Lager. Bei dem Typ muss ich nicht mal nachschauen, da weiß ich, dass ich mehrere habe. Dann kontaktiere mich separat.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
20 Aug 2021 18:17 #16765
von Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Roland,

wieso hat das Ladegerät das verursacht? Wenn ich das richtig sehe, ist das ein CTEK. Die nutze ich auch.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Schutzgas
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC
Mehr
20 Aug 2021 21:14 #16768
von Schutzgas Europe Mercedes-Benz C107 280 SLC
Vielen Dank für Deine Empfehlung, Volker. Weshalb die Batterie überhitzt hat und sich entzündete weiss ich nicht. Ich habe aber schon mehrmals solches berichtet bekommen. 
Am besten man entfernt die Batterie vom Wagen finde ich, an einen anderen sicheren Ort um diese zu Laden. 
Vor allem im Winter sollte auch gefahren werden um die Ladung zu halten. 
Batterien trenne ich am Pluspol nach der Fahrt so kann weniger passieren. 

In diesem Fall ist die Versicherung für den Schaden aufgekommen und der Wagen wurde dann in der Schweiz zur Auktion angeboten, ausschliesslich nur für Kfz-Betriebe zu ersteigern. Ich habe den Wagen auf einem bekannten Schweizer Autoportal gefunden - ein Autohaus hatte den Wagen ersteigert und zum Verkauf ausgesetzt da zu komplex zum wiederherstellen ...da er nach längerer Zeit niemanden gefunden hatte habe ich ihn dann vor 6 Wochen adoptiert und mit dem Hänger nach Frankreich geholt. 

Vielen Dank für das Angebot, Volker. Es wäre mir eine Ehre wenn der Wagen ein zuverlässiges Herz aus bester Provenienz bekäme. Ich versuche also den Doktor direkt anzuschreiben zwecks  Organtransplantation ...weiss aber noch nicht wie dass funktioniert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans-Jürgen
  • Offline
  • Premium
  • Premium
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 350 SLC
Mehr
21 Aug 2021 10:27 #16774
von Hans-Jürgen Europe Mercedes-Benz C107 350 SLC
Hallo Roland,
einfach mit der Maus auf den Namen gehen ( über dem Bild von Cpt. Huck ) dann rechts auf der Maske von Volker " Private Nachrichten "
Gruß aus der Nähe von Karlsruhe
Hans-Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Schutzgas
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC
Mehr
21 Aug 2021 17:23 #16776
von Schutzgas Europe Mercedes-Benz C107 280 SLC
Danke Hans-Jürgen.....hat geklappt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Schutzgas
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC
Mehr
20 Sep 2021 13:58 #16927
von Schutzgas Europe Mercedes-Benz C107 280 SLC
Hallo Alle, Hallo Volker

Dank Volkers Steuergerät (merci beaucoup aus Frankreich!)  ist die Restauration des W108 280SE 3.5 nun abgeschlossen.Die Fahrbtonfindung der Motorhaube und das wellige Stahl nach dem Brand sind nun auch unter Kontrolle und die Lackierung ist mir gelungen und unter Dach und Fach:  Der Wagen fährt sich fantastisch, ist durchzugsstark - auch am Berg und der Verbrauch ist zunächst einmal nach 250km in 2 Ausfahrten um die 16 bis 17 liter (ich fahre
sportlich und war auf der (deutschen) Autobahn 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

. Die Zündkerzen haben nun ein hellbräunliches Sommergesicht und strahlen vor Gesundheit. Der Benzin-Druck im Stand gefällt mir noch nicht ganz mit 2.4 Bar. Ich weiss nicht ob ich daran was ändern soll da die Kerzen gut aussehen. Co2 muss ich noch messen wobei das ja immer im Stand ist 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Was denkt ihr über diese 2.4 Bar? Nimmt da die Membrane schaden oder leiden die Einspritzdüsen? 

Grüsse und danke aus dem Elsass,
Roland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
20 Sep 2021 18:35 #16929
von Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Roland,

schön, dass ich helfen konnte. Den Benzindruck soltest Du senken.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Schutzgas
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC
Mehr
27 Sep 2021 05:56 - 27 Sep 2021 10:31 #16955
von Schutzgas Europe Mercedes-Benz C107 280 SLC
Hallo Volker

Ja, ich werde den Benzindruck senken. Baue zunächst die originale Benzinpumpe auseinander um die Kohlen und die 3 Dichtringe zu wechseln (Pumpwerk, Gehäuse und Elektroanschluss haben einen O-Ring). Die Kohlebürsten der Pumpen sind zwar meist noch i.O sogar nach grösseren Laufleistungen. 
(Anmerkung: Bei D-Jet Pumpe von 1971 sind es 4 Dichtringe die gewechselt werden müssen)

Einen halben bis ganzen Tag braucht die Aktion schon jedes mal. Die Pumpen sind je nach Produktionsjahr auch unterschiedlich hartnäckig zum Auseinanderbauen und z.B die Achsenspinte der Pumpe unterschiedlich schwierig auszutreiben. Vielleicht mache ich einmal eine Fotodoku, damit viele Pumpen wieder neues Leben bekommen könnten.
Letzte Änderung: 27 Sep 2021 10:31 von Schutzgas. Grund: Rechtschreibung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Joe66
  • Joe66s Avatar
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5
Mehr
27 Sep 2021 12:09 #16957
von Joe66 Europe Mercedes-Benz W109 300 SEL 3.5
Hallo Roland,

das finde ich gut das du auch so denkst das man kaputt geglaubte sachen (Kraftstoffpumpe) die noch zu reparieren sind wieder zum leben erweckt.
Ich bin auch jemand der erst mal alles versucht Originalteile wieder zu reparieren. Es gibt natürlich auch viele die garnicht die Möglichkeit haben dies selber zu machen . Ich z. B. könnte auch kein Steuergerät reparieren weil ich erstmal keine Ahnung davon habe und zum zweiten gar kein Equipment dafür besitze um dies zu reparieren. Dann sollte man sich doch wenigstens an diejenigen wenden die das können.
Bei dir ging es jetzt leider nicht mehr, aber es gibt bestimmt einige wo nur Pfennigsartikel die Ursache sind.
Lange Rede kurzer Sinn.
Bis dahin viel Spaß mit deinem Wagen und allzeit gute Fahrt.

Gruß Guido

Guido☺

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJets Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
Mehr
27 Sep 2021 16:14 #16958
von Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Guido,

grundsätzlich ist alles reparabel. Es ist halt immer eine Frage von Aufwand und Kosten zu Nutzen. In meinen Schubladen habe ich z.B. noch 10 alte Benzinpumpen liegen. Die waren fast alle undicht oder bewegten sich vom langen Liegen gar nicht mehr. Irgendwann werde ich mich mal aufraffen, die alle zu überholen. Dann werden sie aber auch neu verzinkt, damit sie wieder wie neu aussehen. Es sind zwar mehr als nur Pfennigartikel, die man dabei ersetzen muss. Aber der wirkliche Aufwand sind die Stunden, die man damit verbringt. Beim Steuergerät sind es wirklich billige Teile (bis auf die Treiber Transistoren), aber da gehen neben den Stunden für die Reparatur und Abgleich - beim 8-Zylinder sehr aufwändig, da alles entlötet werden muss - und die Kosten für Prüfstand und Sollwerte aller Funktionsblöcke enorm ins Geld. Das sind ja alles keine Reparaturen mehr, die am laufenden Band gebraucht werden. Sonst könnte man so etwas effektiver gestalten und sich entsprechende Werkzeuge für einfacheres Arbeiten bauen.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Schutzgas
  • Autor
  • Offline
  • Frischling
  • Frischling
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 280 SLC
Mehr
27 Sep 2021 21:05 - 28 Sep 2021 11:25 #16963
von Schutzgas Europe Mercedes-Benz C107 280 SLC
Hallo Guido, Hallo Volker

Der Aufwand ist enorm, ja. So what! Können wir anders? Das macht doch grad den Reiz und unsere Autos sind gerade dadurch letztendlich Klimafreundlicher als es scheint. 

Die originale 1971 Pumpe ist heute zerlegt und neu aufgebaut worden. Ich hatte vor dem 280SE/9 3.5 noch keine so frühe in den Händen.
Was mir bei der ersten Pumpe die ich restaurierte letztes Jahr (SLC 1976) am kompliziertesten vorkam, nämlich die elektrische Verbindung sauber herauszulösen um dort einen neuen Dichtring einzubauen, fand ich dies heute ein Kinderspiel. Habe die Pumpe zerlegt wie ein Weltmeister....aber das wirklich frustrierende war dass am Ende die Pumpe zwar nun wieder schön läuft und vollkommen Dicht ist - der Wagen aber schlecht weil er wohl nicht genug Sprit erhält. Morgen ist Druckmessung angesagt.... und die Pumpe wird leider nochmal vom Wagen müssen und ich werde suchen, suchen - suchen. Die frühen Pumpen sind anders wie die späteren und es scheint mir sehr viel schwieriger zu justieren, denn das Pumpenwerk ist nicht so genau fixiert mit den vier Schrauben und den beiden Dichtungen da es ein mehrteiliger Aufbau ist.....das war es bei der 76er Pumpe nicht. Da hatte es eine Dichtung, die vier Schrauben wieder drauf und Fertig war der Lack. 
Ich werde den Fehler hoffentlich finden. Wenn dem so ist freue ich mich dies hier dann in diesem Forum mitzuteilen, damit dann anderen motivierten Mitgliedern der Weg zur Freude mit den alten Pumpen erleichtert wird.

Nochmals zu Volker - der Aufwand ist ohne Limit und manchmal absurd. Aber Danke Dir Volker für all die viele Schlachten die Du gekämpft hast und  dabei haste sicher manches Haar verloren (das du sicher auch sonst irgendeinmal verloren hättest). Dank Deinen Schlachten gibt es nun dieses Forum. Danke - danke - danke.
Und danke an all die anderen bedingungslosen Schrauber die ihr Wissen und ihre Freude teilen. 

Grüsse aus Frankreich,
Roland

Anmerkung am anderen Tag:
Die Pumpe funktioniert bestens. Mein Fehler war das beim SLC der Tank höher lag und ich die Pumpe damals gleich einsatzbereit hatte....  bei dem W108 ist der Tank tiefer - beinahe auf höhe der Pumpe - somit ist die Schwerkraft zur "Pumpenerstbefüllung" nicht automatisch.....:  Den Schlauch etwas massieren et voilà: Tip Top und nun ist der Druckregler auch auf 2.1 Bar Betriebsdruck eingestellt.  
Nächstes Kapitel: Bogebein überholen - Achtung Gefahr 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




 
Letzte Änderung: 28 Sep 2021 11:25 von Schutzgas.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.057 Sekunden
Powered by Kunena Forum