Sprache auswählen

Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Commodore 28E: Zündkerzen weiß

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her - 1 Jahr 4 Wochen her #19606 von frost
Commodore 28E: Zündkerzen weiß wurde erstellt von frost
Hallo,

nachdem alle Komponenten zueinander passen und durchgemessen, Leerlauf CO, Zündung und Auslösekontakte korrekt eingestellt sind, habe ich nach ca. 1000 km Fahrten festgestellt, daß meine Zündkerzen weiß sind. Sie waren das vor der Revision auch. So könnte man vielleicht sagen, daß kein neuer Belag hinzugekommen ist und sie deswegen weiterhin so aussehen, obwohl alles paßt. Aber das ist möglicherweise Wunschdenken. Der Motor läuft schön, ohne Auffälligkeiten. Gut, ich habe beim Zusammenbau die alte Krümmerdichtung wieder verwendet. Allerdings ist das nach nach meiner jahrzehntelangen Erfahrung nie ein Problem gewesen, wenn es sich um die Originalausführung mit Blecheinlage handelt und keine Riefen o.ä. zu sehen sind. Ich habe schon einmal gelesen, daß bei älteren Steuergeräten der Kraftstoffdruck auf 2,2 bar erhöht werden soll, wenn Aussetzer bei hohen Drehzahlen auftreten. Letztere treten jedoch nicht auf. Ein weiteres NOS 010er Steuergerät hätte ich da, ebenso einen NOS Druckfühler. Könnte ich natürlich mal probieren. Ich wäre für Ideen und Hinweise sehr dankbar!

Gruß
Fritz  
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Wochen her von frost.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her - 1 Jahr 4 Wochen her #19607 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Commodore 28E: Zündkerzen weiß
Hallo Fritz,
bei den heutigen Kraftstoffen gibt es die 'rehbraune' Kerze oft nicht mehr, besonders bei Fahrzeugen, die eben nicht überfettet laufen.
Bei meinen Kerzen war auch seit vielen Jahren der Isolator nur an der Spitze 'einen Hauch' braun, die Masseelektrode eher reines weißgrau.
 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Deshalb würde ich mir keine Sorgen machen und auch den Kraftstoffdruck nicht erhöhen.
Die Erhöhung um 0,2 Bar bewirkt übrigens nicht eine Mehrmenge von 10%, sondern deutlich weniger.

Schick doch mal Bilder deiner Kerzen...

Gruß
Norbert

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Wochen her von nordfisch. Begründung: Bild zugefügt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her - 1 Jahr 4 Wochen her #19608 von frost
frost antwortete auf Commodore 28E: Zündkerzen weiß
Hallo Norbert,

besten Dank für deinen erleichternden Hinweis. Nachfolgend ein Bild meiner Kerzen. Die hellen Ablagerungen dürften noch aus der Zeit stammen als die Dichtringe an den Ventilschäften schadhaft waren, da sie aus der Nut gerutscht sind als die Keile eingefügt worden sind. Das war ein Fehler des Motoreninstandsetzers im Zuge der Überholung des Kopfes. Es ist noch ein früher Kopf ohne Ventilschaftdichtungen. Ich erinnere mich, daß ich im Winter 21/22 neue Ringe sachgerecht montiert  und die gröbsten Ablagerungen von den Kerzen abgekratzt habe. Abgesehen davon, daß die Kerzen eine Schande sind, sind die Farben nicht heller als bei denen in deinem Foto. Nachdem aktuell keine neuen Kerzen mehr in meinem Lager vorhanden sind, habe ich nun erst einmal gute gebrauchte ohne Ablagerungen eingebaut und werde sie bald wieder kontrollieren. Bei
der nächsten Verschleißteilebestellung gibts neue. Bei mir waren NGK BP 6 HS drin. Bevorzugst du andere?  
 
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß
Fritz




 

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Wochen her von frost.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #19609 von nordfisch
nordfisch antwortete auf Commodore 28E: Zündkerzen weiß
Hallo Fritz,
ja - neue Kerzen sollten mal drin sein.

Wie du auf meinem Bild siehst, habe ich immer noch NOS Bosch gebunkert.

Mit anderen Kerzen habe ich keine Erfahrung. Die Opel-Motoren scheinen da aber ohnehin nicht so wählerisch zu sein.

Deine 3. Kerze von links, hat die Fehlstellen am Isolator oder sind das Ablagerungen?
Meine Ventilschaftdichtungen sind auch hin an mehreren Zylindern...

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Wochen her #19612 von frost
frost antwortete auf Commodore 28E: Zündkerzen weiß
Hallo Norbert,

W200 T35 zu bunkern war sicher kein Fehler. Teile wie Zündkerzen, Unterbrecher und Kondensatoren sind irgendwann qualitativ kaum noch einschätzbar geworden. 

Die 3. Kerze hat noch einen Ablagerungsbrocken neben einer dunklen Verfärbung am Isolatorfuß. Jetzt habe ich Kerzen drin die nur ein Opel-Zeichen und die Nummer 801 auf dem Isolator stehen haben.

Die Dichtringe innerhalb der Ventilkeile habe ich damals ohne Kopfdemontage eingebaut. Irgendwie eine lästige Arbeit.

Gruß
Fritz

 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.109 Sekunden
Powered by Kunena Forum