× Die Bosch D-Jetronic war 1967 die erste Großserien elektronische Einspritzung der Welt. - Bosch's D-Jetronic was the first mass-production electronic fuel injection.

Immer noch Probleme Volvo P1800ES / Benzindruck sackt ab!

  • Schneewittchen
  • Schneewittchen's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
07 Aug 2020 17:32 #14458
by Schneewittchen Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo liebe D-Jetronic Freunde,

heute bei (35 Grad) mal wieder einen längeren Ausflug mit dem Schneewittchen gemacht.
Leider sind die Probleme mit Benzindruck- bzw. mangelnder Kraftstsoffversorgung immer noch da.
Symptome:
Nach längerer Fahrt, besonders an Steigungen, sackt der Kraftstoffdruck (Ich habe einen Manometer in den Innenraum verlegt) dramatisch ab.
Wenn ich z. Bsp. am Berg beschleunige kann man praktisch umgekehrt proportional zur Gaspedalstellung sehen, wie der Zeiger am Manometer für den Kraftstoffdruck abnimmt.....d.h. je mehr "Gas" ich gebe, desto mehr sackt der Benzindruck, bis der Wagen stehen bleibt.
Zur Info: Druckfühler ist i.O. (wurde überholt und hält den Druck).
Seltsames Phänomen dabei: Halte ich an und betätige dann 2 oder 3 mal die Zündung, ohne zu starten (d.h. Benzinpumpe (die ist übrigens neu!, von Bosch) baut der Druck auf und Druck von 2,2bar liegt am Manometer an) und starte dann, springt der Wagen sofort an und ich kann wieder problemlos weiter fahren; Spritdruck dabei immer i. O., bis wieder Steigung oder Kurve usw. und es ghet wieder los. Tanke ich z. Bsp. von 1/2 voll auf 3/4 voll tritt das Problem wesentlich weniger stark bzw. weniger oft auf.
Meine Vermutung ist: Die Spritpumpe zieht Luft (ich musste die Ansaugleitung im Tank im Rahmen der Restaurierung erneuern, da sie abgerissen war) . Die Luftblase "hängt" dann im Druckregler oder vor den Ventilen und läßt nicht mehr genügend Benzin durch die Leitungen. Druck sinkt ab, Krafstsoffmenge auch und der Wagen geht irgendwann aus, wenn der Druck auf etwa 0,5 bar gesunken ist.
Kurz warten, 2 oder 3 mal benzinpumpe Druck aufbauen lassen und weiter gehts wieder als wäre nix gewesen.....

Andere Idee wäre noch, daß der Druckregler selbst im Eimer ist, aber dann würde er doch nicht mal fu nktionieren und mal nicht, oder ... ??
Also, würde mich freuen wenn jemand eine Idee hätte oder das Phänomen kennt.

Liebe Grüße
Martin

P1800ES B20F

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
More
07 Aug 2020 18:23 #14459
by Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Martin,

für mich hört sich das so an, als ob das Tanksieb verstopft / verdreckt ist. Erst mal alles okay, dann sammelt sich immer mehr Dreck vor dem Sieb und schließlich geht nichts mehr durch.

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Schneewittchen
  • Schneewittchen's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
07 Aug 2020 22:45 #14460
by Schneewittchen Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo Volker,

vielen Dank für deinen Hinweis.
Das Tanksieb wurde erneuert und der Tank ist sauber. Also keine Ablagerungen oder Dreck vor dem Ansaug.

Beste Grüße Martin

P1800ES B20F

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Dr-DJet
  • Dr-DJet's Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Europe
  • Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
  • Dr-DJet repariert und sammelt alles! :-)
More
08 Aug 2020 09:05 #14461
by Dr-DJet Europe Mercedes-Benz R107 450 SL, Mercedes-Benz W111 280 SE Cabrio
Hallo Martin,

dann bleiben eigentlich nur die Benzinpumpe und der Benzinfilter. An den Druckregler glaube ich weniger. Hast Du schon mal eine Fördermenge hinter dem Druckregler gemessen?

Viele Schraubergrüße - best regards, Dr-DJet Volker
Mercedes-Benz 107 SL/C in der SLpedia Sternzeit 107

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Jörg
  • Jörg's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
08 Aug 2020 16:41 #14463
by Jörg Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo Martin!

Das Symptom ist mir wohl bekannt. Nun aber Vergangenheit.

Linkskurven und bergauf. Die Ursache waren Partikel im Tank. Mein Testverfahren, das ich auch immer wieder kommuniziere, mit Schmackes mehrere Runden im Kreisverkehr.

Heilung in Etappen:
Feinstfilter (in der Zuleitung nach der Pumpe) erneuert und das Alu-Gehäuse des alten aufgesägt: total verstopft.
Externes Grobfilter zwischen Tank und Pumpe ersetzt/eingebaut. Nun auswaschbar mit Sichtglas, Flansch 8 mm.
Neuer Tank. Neu beschichtete verwenden wir im Club nicht mehr. Aber auch in einem neuen Tank lösen sich Farbpartikel.

Du könntest im Motorraum Zu- und Ablauf der Kraftstoffleitungen einmal kurzschliessen und den Fluss überprüfen.

Beim Druckregler kann die Membran beschädigt /durchgerostet sein. Dann werden Probleme in allen Fahrstufen auftreten.

Noch ein Hinweis. Der ES ein Import aus USA? Aktivkohlefilter weg gebaut anhand der Explosionsdarstellungen im WHB, bzw. ET-Katalog?

Gruss
Jörg

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Schneewittchen
  • Schneewittchen's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
09 Aug 2020 13:11 #14464
by Schneewittchen Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo Jörg, hallo Volker,

Danke für die Infos.
Ich habe mich nun endlich dazu durchgerungen einen neuen Tank zu bestellen, ist bei Scandix grade im "Angebot"....
Die Filter in der Zuleitung sind alle neu, auch im Tank.
Der ES ist aus USA, hatte aber als ich ihn bekommen habe, keine Aktivkohlemimik mehr verbaut.
Jörg, wie muss denn der korrekte Anschluss des Kraftstoffsystems nach Europa-Spezifikation aussehen?

Beste Grüße Martin

P1800ES B20F

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Jörg
  • Jörg's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
10 Aug 2020 16:35 #14479
by Jörg Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo Martin!

Ein neuer Tank, dies ist sicher eine gute Entscheidung. Wenn ich Dich richtig verstehe, stammt der originale Tank noch aus den USA. Bevor Du umbaust, könntest Du noch einen Test machen. Fahre zu Deiner Bergstrecke und öffne die Tankklappe. Lasse sie offen, gesichert mit Klebeband. Dann erklimme den Gipfel. Tritt das Gebrechen dann auch auf?

Bei Fahrzeugen ausser Canada und USA ab 1970 verlaufen die Kraftstoffleitungen ganz simpel. Vom tiefsten Punkt des Tanks zur Pumpe, der Rücklauf führt um höheren Punk.

Die Ansaugleistung der Pumpe ist nicht so stark, daher sollte sie nicht wesentlich höher als der Auslauf liegen. Ich habe noch mit einem Kollegen diskutiert, auch er empfiehlt das Vorfilter mit dem Schauglas. Du wirst überrascht sein, was sich auch bei einem neuen Tank nach einer Saison angesammelt hat.

Abbildung: Schlauch 20 und 33 hau wech. Expansionsgefäss 22 könnte auch wech, riecht nur nach Kraftstoff. Schlauch 31 zur Entlüftung ins Freie. Schlauch 18 ist bei Deinem Fahrzeug vermutlich nicht verbaut. Rücklauf an 2C, zur Pumpe ab dem Winkelflansch 2D. Gewinde dürften konisch sein (?), gefühlvoll eindrehen.

Beim Umbau gibt es einiges zu beachten. Dein Motto sei: "In einen besseren Zustand als vorher bringen". Ich kenne nur die Kraftstoffanlagen bei europäischen Fahrzeugen, ich beziehe in diesem Fall mein Wissen aus den Werkstatt Handbüchern und dem ET-Katalog.

Markiere vor der Demontage welche Leitung Zulauf und welche Rücklauf ist. Wird beim ersten Anschluss immer wieder einmal verwexelt.

Photographiere beim Ausbau des Tankgebers in welche Richtung der Schwimmkörper zeigt. Gehe mit dem Tankgeber vorsichtig um, damit der Widerstandsdraht nicht beschädigt wird. Die Mechanik gefühlvoll säubern.

Die Korkdichtung am Tankgeber erneuern und die Flächen beim Einbau beidseitig mit Gewindedichtung sorgfältig und dünn bestreichen. Wenn undicht, dann riecht der Kofferraum nach Tanke.

Es ist auch kein Fehler, den neuen Tank unten besser zu konservieren, z.B. mit Brantho-Korrux 3 in1 aus der Spraydose.

Zum Einbau benötigst Du auch Butyl-Dichtband zwischen Tank und Falz des Ausschnitts im Heck. Nach dem Einbau von aussen mit Brantho Korrux 3in1 "versiegeln". Von innen mit Wachs.

Der Innenfilter im Tank entspricht wahrscheinlich nicht mehr dem Original (Durchmesser). Egal, man muss es nur wissen.

Der Flansch rechts oben vom Tankgeber wird verschlossen, siehe Abbildung. Ein Stück Kraftstoffschlauch (Bioethanol fest!) mit Schlauchklemme anschliessen. Schlauch mit Schraube verschliessen und ebenfalls mit Klemme sichern. Wer hat eine bessere Idee?

Welche BOSCH Kraftstoffpumpe ist verbaut?

www.v1800.org/index.php/de/bosch-d-jetro...-fuel-system-de.html

Wir sind gespannt auf Deine Bericht zur gegebenen Zeit.

Jörg

This message has an attachment image.
Please log in or register to see it.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Schneewittchen
  • Schneewittchen's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Senior Member
  • Senior Member
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
27 Jun 2022 07:19 #18187
by Schneewittchen Volvo 1800 2.0 E, ES
Hallo D-Jetronic Fans!

Ich wollte Euch (auch wenns laaaange gedauert hat) die wahrscheinliche Lösung des o. a. Problems schildern:
Ich habe den Wagen nun fast 2 Jahre nicht bewegen können und musste jetzt zum TÜV...
Bei der Fahrt dahin und zurück, trotz neuem Tank, wieder die gleichen Probleme:
Spritdruck sinkt bei Bergauffahrt. Zuhause wieder angekommen, habe ich mir Jörgs Anleitung nochmal genau angeschaut und alles nochmal überprüft. Und siehe da! Ich hatte tatsächlich die Tankentlüftung falsch angeschlossen! Ich konnte es nicht glauben! Aber es war so. Ich hatte den Schlauch von rechts oben am Tank direkt an den Nippel unter den Einfüllstutuen verlegt!! Da der P1800ES keine Tankentlüftung über den Tankdeckel hat, war somit die Luft quasi kurz geschlossen. Die Spritpumpe zog also immer gegen Unterdruck. Die Behebung des Fehlers hat etwa 3min. gedauert

This image is hidden for guests.
Please log in or register to see it.

. Auf der anschliessenden Probefahrt zeigte sich kein Problem mehr. Alles bestens! Ich musste sogar den Benzindruck noch um ca. 0,1 bar reduzieren. Ich werde die nächsten Tage den Wagen nochmal ausgiebig fahren, bin aber zu 99,9% sicher, daß das des Rätsels Lösung war! An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an Jörg für die super Unterstützung!! Perfekt!
Dazu noch eine Frage, die bei Durchsicht der Benzinschläuche aufgekommen ist. Ich sehe nach 3 Jahren bereits leichte  Risse aussen an den Schläuchen. Außerdem musste ich alle Schellen nachziehen, da die Schläuche wohl etwas geschrumpft sind. Beim ersten Start vorm TÜV drückte es an manchen Stellen Kraftstoff zwischen Stutzen und Schlauch raus. Hat jemand eine Bezugsquelle für gute, haltbare Benzinschläuche?
Beste Grüße aus dem Saarland!
Martin

P1800ES B20F

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Jörg
  • Jörg's Avatar
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Europe
  • Volvo 1800 2.0 E, ES
More
27 Jun 2022 09:16 - 27 Jun 2022 09:18 #18189
by Jörg Europe Volvo 1800 2.0 E, ES
Guten Tag Martin

!www.v1800.org/index.php/de/bosch-dj-de/d...en-und-ersetzen.html

(Kalbs-) Wienerschnitzel werden zur Zeit zwischen 22 und 26 EURO angeboten. Ja dann sollte man auch bei den Kosten für den Kraftstoffschlauch nicht sparen! Wie erwähnt, ein Brand im Motorraum und dann noch ein ungeeigneter Pulverlöscher statt einem Schaumlöscher, aus der Traum, - Schneewittchen in den Sarg. Oder wie 2019 bei der Lindau Klassik ein Mercedes 190SL.

ABA Schlauchklemmen mit Spannbacken gewährleisten einen hohen, gleichmässigen Anpressdruck und schonen den Schlauch am besten. Siehe Abbildung. Anzugsdrehmonent beachten, nicht festknallen!Ich achte immer darauf, dass alle Schlauchklemmen am Fahtzeug entweder eine Sechskanzschraube mit Kreuzschlitz oder mit Flachschlitz haben. Dann muss man nicht nach einem zweiten Werkzeug suchen.

Gute Fahrt!
Jörg
Last edit: 27 Jun 2022 09:18 by Jörg.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Hans-Jürgen
  • Offline
  • Elite Member
  • Elite Member
  • Europe
  • Mercedes-Benz C107 350 SLC
More
27 Jun 2022 11:42 #18191
by Hans-Jürgen Europe Mercedes-Benz C107 350 SLC
Hallo Jörg,
für die ABA Schellen gibt es von ABA sogar ein Werkzeug.
Muß man aber nicht haben ;)
Gruß Hans-Jürgen

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.063 seconds
Powered by Kunena Forum